Milliarden Dividenden und Staatshilfen – Wie passt das zusammen?

Rund eine Milliarde Euro (das sind 1.000 Millionen!) sollen alleine die Quandts und Klattens an Dividende von BMW erhalten. Und während sie Milliarden an Dividenden an ihre superreichen Aktionäre ausschütten, halten die Autokonzerne gleichzeitig die Hand für Staatshilfen auf. Wie passt das zusammen? Jeder Hartz-IV-Empfänger muss fast sein ganzes Vermögen verbrauchen, bevor er Unterstützung erhält. Wer Geld hat, um Milliarden Dividenden auszuzahlen, braucht ganz offensichtlich keine Staatshilfen.