Die hässliche Fratze des Raubtierkapitalismus

„Nirgends zeigt der Raubtierkapitalismus seine hässliche Fratze so unverblümt wie beim Zugriff auf ‪‎Rohstoffe“‬, sagt Niema Movassat im Interview der Woche zum Phänomen des „Resource Grabbings“. Gerade in Entwicklungsländern schlägt der Rohstoffhunger der Industriestaaten brutal zu: „Das, was in der deutschen politischen Diskussion als Armutsmigration bezeichnet wird, ist nicht selten eine direkte Folge der Rohstoffpolitik“, beschreibt Inge Höger die Auswirkungen.

-> Zum Artikel

Europa ist wesentlich unsozialer und brutaler geworden

Nach dem ‪#‎Brexit‬-Votum in Großbritannien‬ steht die Europäische Union an einem Wendepunkt. Europa‬ muss sich verändern, wenn es eine Zukunft‬ haben soll. Europa braucht einen ‪‎sozialen‬ Neustart. Für ein Europa der Menschen, nicht der ‪‎Banken‬ und ‪‎Konzerne‬.

„Also es war natürlich auch ein Votum derer, die seit Jahren viel zu kurz gekommen sind, deren Wohlstand kaputt gegangen ist, und das hat natürlich was mit einer schrumpfenden ‪#‎Mittelschicht‬ zu tun, die wir ja auch in anderen EU‬-Ländern haben. Genau das ist die Folge dieser Politik, die immer nur auf Sparen setzt, die soziale Leistungen abbaut, den ‪#‎Sozialstaat‬ zerstört. Da ist sicherlich Großbritannien‬ ein wichtiger Faktor in der EU, aber gerade Deutschland‬ hat diese Politik immer vertreten und sollte jetzt doch irgendwann anfangen, darüber nachzudenken, also die deutsche Regierung, ob das so weitergehen kann.“, so Sahra Wagenknecht im Interview mit dem Deutschlandfunk.

-> Zum Artikel

Erbschaftssteuer ist eine Kapitulation vor Macht steinreicher Firmenerben

Auf den letzten Drücker hat sich die Große ‪‎Koalition‬ auf eine Reform der ‪#‎Erbschaftsteuer‬ geeinigt und im Eilverfahren‬ im Schatten der Fußball-Europameisterschaft und des Brexit-Referendums durchgedrückt. Sahra Wagenknecht machte am Freitag deutlich, was sie davon hält: „Diese zartfühlende Rücksichtnahme, mit der in der Erbschaftsteuerdebatte immer wieder vor Überbelastungen gewarnt wird – wohlgemerkt, wir reden hier von ‪‎Multimillionären‬ –, hätte ich mir einmal gewünscht, wenn es um die Belastung normaler ‪#‎Arbeitnehmer‬ geht.“

Zur Ergännzung kann ich den Artikel „Mehr Gerechtigkeit wagen? Chance bei der Erbschaftssteuer vertan“ von Filippos Kourtoglou empfehlen: http://blog.jusos.de/2016/06/chance-bei-der-erbschaftssteuer-vertan/

Wir sind in die Plünderungsphase des Kapitalismus eingetreten

„Da sich die potenziellen Einsparungen aus den vorgesehenen Programmen als zu gering erweisen werden, wird es zu einer zusätzlichen Verabschiedung von Austeritätsmaßnahmen kommen, welche Athen wiederum dazu zwingen werden, bald noch mehr Volksvermögen zu Ausverkaufspreisen zu verscherbeln.“

Dr. Paul Craig Roberts zeichnet in seinem aktuellen Beitrag auf Cashkurs.com eine düstere Perspektive für Griechenland und seine Bürger.

Mehrheit findet Deutschland ungerecht

„Eine Umfrage zeigt: Die meisten Menschen in Deutschland sind unzufrieden damit, wie der Wohlstand verteilt ist. Selbst Besserverdiener zweifeln an der Gerechtigkeit.“ – Es ist doch sehr interessant zu sehen, dass die Mehrheit der Bevölkerung es immer wieder konsequent ablehnt eine Partei zu wählen, die die eigenen Überzeugungen am ehesten teilt und vertretet und man somit schlussendlich gegen seine eigenen Interessen stimmt.

-> Zum Artikel „Mehrheit findet Deutschland ungerecht“

 

Greenpeace leakt geheime TTIP-Dokumente

13131376_10153383890890683_2858374636784295491_o

Die geheimen TTIP Papiere sind von heute an in der Welt. Die undemokratische Geheimniskrämerei hat damit ein Ende. Es sind immer häufiger Einzelpersonen oder Organisationen der Zivilgesellschaft, die der Demokratie große Dienste erweisen, indem sie uns die Wahrheit über das Tun der Mächtigen sagen. Die Behauptungen, TTIP bringe Segen über die Menschheit, sind nicht länger haltbar. Die Dokumente bestätigen die Befürchtungen, die Verbraucherschützer, Umweltschützer und Gewerkschaften stets teilten. Die Texte sind auf http://ttip-leaks.org einsehbar.

„Das Freihandelsabkommen führt zu globalen Wohlstandsgewinnen, sagen die Befürworter. Die TTIP-Papiere zeigen aber, dass die Befürchtungen der Gegner nicht aus der Luft gegriffen sind. Im Gegenteil, die Dokumente zeigen: Sie haben Substanz und übertreffen die dunklen Ahnungen noch.“, so ein Artikel der Süddeutschen Zeitung.

„Das Abkommen gefährdet den europäischen Verbraucher- und Umweltschutz“, „Greenpeace-Analyse: Befürchtungen werden Realität“, „TTIP bringt Gentechnik und Chemie nach Europa“, so einige Stichworte eines Greenpeace Artikels.

 

Länger schuften, mehr vorsorgen… und im Alter trotzdem arm?

„Fleißig arbeiten und fleißig sparen– die ganz persönliche Rentenformel vieler Arbeitnehmer in Deutschland könnte bald nicht mehr aufgehen. Das staatliche Rentenniveau sinkt weiter, die Lebensarbeitszeit steigt und die Zinsen für private Vorsorge fallen in Richtung Null. Altersarmut wird zum neuen Schreckgespenst.
Wer privat vorsorgt, ist der angesichts der Null-Zinspolitik und dreister Vertriebsprämien der Dumme? Sollte das Rentenniveau wieder für alle angehoben werden? Oder nur für besonders Gefährdete wie Geringverdiener oder Alleinerziehende? Und: Wer soll es bezahlen? Wie hoch können die Beiträge steigen, ohne dass die Wirtschaft und die Jungen auf die Barrikaden gehen?“

Zur Sendung: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2727546/maybrit-illner-vom-28.-April-2016

Gier ohne Grenzen: Sind unsere Banken nur für Reiche da?

„Bei vielen Menschen hat sich der Eindruck verfestigt: Wer als Millionär sein Vermögen in Steueroasen verstecken will, dem helfen die Banken. Normalverdiener dagegen werden nur zur Kasse gebeten: Mit höheren Kontogebühren und bald vielleicht mit Strafzinsen. Verlieren die Sparer in der Nullzinsfalle ihr Geld, weil Bankberater versagen?“

Zur Sendung: http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/maischberger/videos/gier-ohne-grenzen-sind-unsere-banken-nur-fuer-reiche-da-102.html

Steuerflucht-Skandal muss politische Konsequenzen haben!

Die „Panama-Enthüllungen“ haben nochmal klar gemacht: Steuerflucht und Steuerhinterziehung müssen endlich wirksam bekämpft werden. Auch in Deutschland. Experten schätzen, dass mindestens 400 Milliarden Euro deutsches Schwarzgeld weltweit in Steueroasen liegt. So darf es nicht weitergehen!

Daher fordert DIE LINKE die Bundesregierung auf: Ergreifen Sie endlich Maßnahmen, um Steueroasen wirksam trocken zu legen. Steuerflucht muss konsequent bekämpft werden. Banken, die Beihilfe zur Steuerhinterziehung leisten, muss ihre Banklizenz entzogen werden. Sorgen Sie dafür, dass künftig auch die Reichen und Superreichen in diesem Land endlich richtig besteuert werden!

>> Unterzeichne auch Du unseren Appell! <<

Modellflug in Deutschland vor dem Aus?

Die Lage ist ernst. Sehr ernst sogar. Und so mancher hat es vermutlich noch nicht einmal mitbekommen. Denn der Modellflug steht in Deutschland buchstäblich vor dem Aus.

Im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) werden aktuell neue gesetzliche Bestimmungen vorbereitet, die weitreichende Folgen haben würden. Denn beispielsweise die in Rede stehende generelle Flughöhenbegrenzung von 100 Metern, die auch auf Modellflugplätzen gelten würde, würde den Modellflug in seiner Existenz bedrohen. Und damit das Hobby von hunderttausenden Menschen in ganz Deutschland.

Damit es nicht soweit kommt hat der Deutsche Modellflieger Verband heute eine Protest-Initiative gestartet: Pro Modellflug. Jetzt kann jeder etwas tun, um sich aktiv gegen die Pläne von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) zu wehren.

Klickt am besten gleich hier und tragt Euch in die Online-Petition zum Erhalt des Modellflugs in Deutschland ein. Es ist ganz leicht, dauert wenige Sekunden. Und vor allem: JEDE STIMME ZÄHLT.

http://www.pro-modellflug.de/petition/