Sahra Wagenknecht zur Forderung der USA nach mehr militärischer Unterstützung im Kampf gegen den IS

Die USA fordern von Deutschland mehr militärische Unterstützung im Kampf gegen den IS. Ich finde: Das ist der Gipfel der Dreistigkeit! Es war der schmutzige Krieg von George W. Bush und seiner Koalition der Willigen gegen den Irak, der zur Gründung des IS geführt hat. Dann haben die USA Syrien über Jahre bewusst destabilisiert, um ihren Einfluss in der Region zu vergrößern. Das Pentagon hat inzwischen selbst zugegeben, dass zu diesem Zweck anfänglich sogar der IS unterstützt wurde. Und ich erinnere daran: Auch in Afghanistan wurden islamistische Terrorgruppen einst von Washington finanziert und aufgebaut. Erst Terrorbanden stark machen, dann Kriege gegen sie führen und dabei andere Länder – inklusive Deutschland – mit hineinziehen? Ich habs wirklich satt, dass unsere Regierung sich zum Deppen der US-Oligarchen und ihrer Regierung in Washington macht. Wir brauchen endlich eine Wende hin zu einer souveränen und friedlichen Außenpolitik in Deutschland und Europa!

Zitat: Sahra Wagenknecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.